Ein letztes Opfer

 Krimis / by Bärbel und Andreas Zimmer / 80 views / Beliebt

Rezension:

Nachdem Vera, die Redakteurin einer Grazer Zeitung ist, auf einen Dichter aufmerksam geworden ist, dessen Gedichte sie in ihren Bann ziehen, möchte sie unbedingt den Dichter kennenlernen. Ihr Chef jedoch lehnt diese Reise ab und so entschließt sie sich Urlaub zu nehmen. Ihre beste Freundin begleitet sie dorthin. Nachdem sie dort angekommen ist und sie mit den Leuten spricht, dass sie Herrn Schneider besuchen will, erfährt sie unheimliche Dinge über ihn und man rät ihr ab dort hinzugehen. Aber Vera lässt sich nicht beirren und zieht ihren Plan durch. Was wird sie alles über diesen Dichter erfahren und kann sie das Rätsel um die Gerüchte klären?

Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und die einzelnen Kapitel gehen nahtlos ineinander über. Die Protagonisten werden hervorragend beschrieben, sodass man sich in sie hineinversetzen kann. Auch die Landschaft wird detailliert beschrieben. Das Zwischenmenschliche kommt auch nicht zu kurz. Ich konnte mich so in die Umgebung hineinversetzen, sodass mir beim Lesen auch kalt wurde, nachdem der Regen Vera und Anna komplett  durchnässt hatte.

Die Geschichte zeigt auch, was durch Mobbing und übler Nachrede alles geschehen kann.

Mit dem Schluss habe ich nicht gerechnet.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich schon auf weitere Bücher von der Autorin.

Amazon: Rabenstein in Aufruhr

  • Listing ID: 755
  • Autor: Heidi Troi
  • Seitenzahl: 350
  • Veröffentlichungsdatum: 2023-03-02
  • Bei amazon bestellbar: http://Ja
Contact details

 baerbels-buchempfehlung@gmx.de https://baerbelsbuchempfehlung.com/

Contact this listing owner